Sicher Einkaufen im Internet

Sicher Einkaufen im Internet

Online Shopping wird auch in Deutschland immer beliebter. Leider steigt auch die Zahl an Betrugsdelikten im Zusammenhang mit sogenannte Fake Shops.

Nach einer aktuellen Statistik der Polizeibehörde, handelt es sich bei 70 Prozent der Delikte um Warenbetrug. In den meisten Fällen wird dem ahnungslosen Verbraucher ein Online Shop mit namhaften Marken zu extrem günstigen Preisen vorgegaukelt. Möchte der Kunde die Bestellung abschließen, bleibt ihm nur die Zahlungsvariante „per Vorkasse“. Nach Überweisung erfolgt dann aber keine Lieferung und das bereits bezahlte Geld kann nicht mehr zurückgeholt werden. Spätestens dann fällt auf, man ist hereingelegt worden.

Sicher Einkaufen im Internet
Sicher Einkaufen im Internet

Auf diese Weise hat eine Betrügerbande über 1.600 Verbraucher betrogen. Der entstandene Schaden liegt bei mehr als einer Millionen Euro.

Nachfolgend habe ich ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, wie unseriöse Online Shops erkannt werden können:

Tipp 1: Auf das Impressum achten

Ist kein Impressum im Shop vorhanden, oder fehlen Angaben wie z.B. der Name des Inhabers oder die Telefonnummer, solltet Ihr vorsichtig sein.

Folgende Angaben müssen in einem Impressum enthalten sein:

1. Name der Firma, evtl. Angabe der Rechtsform (Beispiel: GmbH, AG, GbR)
2. Vor- und Zuname des Inhabers oder einer vertretungsberechtigten Person
3. Angabe der vollständigen Adresse mit Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort (keine Postfachadresse)
4. Telefonnummer & E-Mail-Adresse
5. Gewerberegister und / oder USt. Identifikationsnummer (falls vorhanden)

Tipp 2: Ist die Preisgestaltung im Shop realistisch?

Preisgestaltung im Online Shop – Sicher Einkaufen im InternetZugegeben, es gibt eine ganze Menge günstiger Angebote im Internet. Aber wenn Euch das Angebot so niedrig erscheint, dass Ihr es kaum für Möglich haltet, dann sollte Skepsis angebracht sein. Wenn dann nur per Vorauskasse (Überweisung auf ein Bankkonto) bezahlt werden kann, ist höchste Vorsicht geboten!

Oder auf Nummer sicher gehen und beim Inhaber des Online Shops anrufen. Sollte sich niemand melden oder die Nummer nicht existieren, die Bestellung lieber nicht durchführen.

Tipp 3: Keine Vorauszahlungen leisten

Einmal getätigte Überweisungen können nicht rückgängig gemacht werden! Dies wissen auch Online-Betrüger und nutzen diese Zahlungsart um schnell an Geld zu kommen. Natürlich gibt es auch seriöse Online Shops, welche diese Zahlungsmethode anbieten, dann kommt es aber auf das Gesamtbild des Online Shops (Impressum, telefonischer Erreichbarkeit, Prüfsiegel von z.B. Trusted Shops) an.

Tipp 4: Nach Erfahrungen und negativen Bewertungen suchen

Bei einem unguten Gefühl, kann der Name des Shops über eine Suchmaschine recherchiert werden. Mit Hilfe von Foren und Blogs lässt sich nachvollziehen, ob dieser Shop bereits durch schlechte Bewertungen aufgefallen ist.

Tipp 5: Auf Prüfsiegel und Zertifikate achten

Viele große Online Shops lassen sich unabhängig prüfen. Das bekannteste Shopsiegel wird von Trusted Shops vergeben. Über 100 Prüfkriterien wie u.a. Datenschutz, Zahlungsarten, Bestellablauf und Versandabwicklung müssen positiv bewertet worden sein, damit ein Online Shop dieses Siegel erhält. Ein weiterer Vorteil: Trusted Shops zertifizierte Onlinehändler unterliegen einer Geld-zurück-Garantie. Sollte es zu keiner Lieferung kommen, die Zahlung aber bereits geleistet worden sein, gibt es das bezahlte Geld zurück.

Weitere Informationen über das Trusted Shops Gütesiegel für Online Shops gibt es unter: www.trustedshops.de

 

Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Close